Schlagwörter

, , , , ,

Ich liebe ihn immer noch, genauso sehr wie am Anfang. Immer noch so sehr wie letztes Jahr, als ich es ihm sagte. Er weiß es auch. Wir haben aber dennoch immer noch keine richtige Beziehung. Ein Grund ist die Entfernung, es wäre eine Fernbeziehung. Der andere ist seine Angst vor festen Beziehungen. Er hat Angst, mir irgendwann wehtun zu müssen, Angst, dass er die Beziehung irgendwann beenden muss, weil seine Gefühle verschwinden. Das hatte er schon einmal durchgemacht. Es ist zwar keine gesunde Einstellung, aber ich kann ihn verstehen. Und ich werde einen Teufel tun und ihn jemals drängen. Ich bin weiterhin da, ich warte. Egal, wie lange es dauert und egal, ob er irgendwann feststellt, dass er tatsächlich keine solchen Gefühle hegt. Im Moment glaubt er, dass er sie unterdrückt und nicht zulässt, eben aus dieser Angst heraus.

Und dann wäre da noch die Sache mit der Transsexualität. Im Moment hadert er wieder sehr mit seinem Körper glaube ich. Und es tut mir weh, wie er darunter leidet, gleichzeitig aber sowas wie eine Agoraphobie hat, die alles noch schwerer macht für ihn. Wir haben gestern sehr lange darüber gesprochen. Ach Himmel, wie gern würde ich einfach mit dem Finger schnippen können, so dass er sofort einen männlichen Körper hat. ._. Es tut weh, da nicht wirklich viel helfen zu können, außer für ihn da zu sein virtuell.

Ich will so sehr, dass er glücklich wird. Ich würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen dafür. Ich hab nur noch nicht rausgefunden, wie. >_>

Advertisements